Willkommen auf der offiziellen Webseite des 1. FC Lokomotive Leipzig
Sie befinden sich hier: lok-leipzig.com > Info > Aktuell > Pressespiegel

Bachmanns doppelte Herausforderung

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 13.08.2011

Erstes Heimspiel, erster Dreier? Lok muss am Sonntag gegen den Chemnitzer FC II (13.30 Uhr, Plache-Stadion) das 0:1 vom Oberliga-Auftakt in Auerbach ausbügeln. Das Gerangel um die voraussichtlich vier Aufstiegsplätze wird groß, zudem heißen die nächsten Kontrahenten Bautzen und Zwickau - beides Mitfavoriten. "Wir wollen vermeiden, schon früh in der Saison unter extremen Druck zu geraten", sagt Trainer Mike Sadlo.

Er verlangt von seiner Truppe mehr Zug zum Tor als in Auerbach. "Da haben wir zwar gefällig gespielt, waren aber am Strafraum mit unserem Latein am Ende, jeder hat die Verantwortung weggeschoben", kritisiert der Coach: "Das reicht so nicht, wir müssen gefährlicher werden, uns Chancen erarbeiten, endlich Tore machen."
Vorbereiten soll sie unter anderem Neuzugang Felix Bachmann auf der rechten Außenbahn. "Präzise Flanken und Pässe" erwartet Sadlo vom schnellen 25-Jährigen. Der war Stammkraft beim Regionalligisten VFC Plauen, seinen Wechsel nach Probstheida verdankt Lok einer glücklichen Fügung: Bachmann beschloss, ein Sportstudium aufzunehmen. "Da gab es nur die Möglichkeiten Köln oder Leipzig, und ich habe hier die Zulassung erhalten", erzählt der im erzgebirgischen Erlabrunn geborene Blondschopf. Er ist froh darüber, "weil in Leipzig die Lebenshaltungskosten niedriger sind, und weil es schwerer ist, vom Osten in den Westen zu gehen als umgekehrt."
Bachmann spricht aus Erfahrung. Er kennt die Domstadt, hat noch Freunde dort. Vom Jenaer Sportgymnasium ging er 2004 nach Köln, spielte beim 1. FC in der Junioren-Bundesliga und dann bei den Amateuren in der Regionalliga, übrigens unter dem späteren Chefcoach Frank Schäfer und dem heutigen Jenaer Trainer Heiko Weber, von denen er viel lernte. Es folgten drei Jahre beim Chemnitzer FC (mit einem Aufstieg) und zwei Jahre in Plauen.
Dort kickte er ordentlich, hätte verlängern können. Doch irgendwann hatte Bachmann den stets gleichen Trott im Halbprofi-Bereich satt. "Man hat das Gefühl zu verblöden", sagt er drastisch. Immer nur Fußball und nebenher mal ein 400-Euro-Job, das reichte ihm nicht mehr. Er suchte auch Herausforderungen für den Kopf, setzte neue Prioritäten. "Finanzielle Rücklagen kann man in der Regionalliga ohnehin nicht bilden, und ich wollte auch nicht erst mit 35 eine Ausbildung beginnen."
Sportlehrer oder Trainer möchte er werden. Also fünf Jahre Sportstudium ab Oktober, also Leipzig, also Lok für kleines Geld plus Wohnung. "Und wenn es läuft wie geplant, bin ich nächste Saison ja wieder in der Regionalliga."
Dass sein Heim-Debüt am Sonntag ausgerechnet gegen den CFC steigt, findet er hoch interessant. "Ich kenne noch einige von den Chemnitzern, das sind alles gut geschulte, ehrgeizige Jungs", weiß Bachmann, "aber wenn wir ihnen unser Spiel aufdrücken, gewinnen wir."

von Steffen Enigk

 

nach oben
Wir danken unseren Rettern!
1 x 500 Ralf Kipke Technische Gase | 2 x 500 Thomas Löwe Fliesenteam | 2 x 500 Dr. Michael Heinisch Germania Apotheke Erfurt | 1 x 500 Krankentransport Ost / West | 1 x 500 Frank Balling | 1 x 500 Waschke GmbH & Co. KG | 2 x 500 Faninitiative Seeterrasse Bagger | 1 x 500 Manfred Ilgner | 1 x 500 "Die Votegemeinschaft" | 2 x 500 Gasthof Ennewitz/Glesien | 1 x 500 Forstbetrieb Kahmann | 1 x 500 Petzold Bau | 1 x 500 Uwe Emmrich-Kießling | 1 x 500 Aquadrat Objektdekoration | 1 x 500 Agrargenossenschaft Otterwisch | 1 x 500 marketing-rhein-ruhr-leipzig | 1 x 500 Roland Schuricht | 1 x 500 Jens Macourek | 1 x 500 Uwe Jordan | 1 x 500 Frank Rehmann | 1 x 500 D P | 1 x 500 Werner Markert | 1 x 500 Simon Möbel | 1 x 500 Frank Plier | 1 x 500 Dr. Paatz und Partner Ing. | 1 x 500 MN Energy | 3 x 500 Hanse Merkur Versicherung Mirko Linke | 1 x 500 Trockenbau & Brandschutz Helgo Hentschel | 1 x 500 Elektro Jurkschat | 1 x 500 Jens Opitz | 1 x 500 Gisela Opitz | 2 x 500 KLUBKASSE.DE | 1 x 500 Elektroanlagen Bernd Bienia | 1 x 500 Apotheken am Thonberg | 1 x 500 Günter Brauer |

Nächstes Spiel

Chemnitzer FC II - 1. FC Lok
Team 1 : Team 2
Wann?    So, 15.02.2015, 14 Uhr
Wo?    Stadion an der Gellertstraße
Was?    NOFV-Oberliga Süd

Tabelle

Platz Mannschaft Punkte
1   RB Leipzig II   35
2   SSV Markranstädt   30
3   Oberlausitz Neugersdorf   29
4   RasenballSport  VfL Halle 96   25
5   FC Eisenach   25
6   Lok  1. FC Lok Leipzig   23
7   Chemnitzer FC II   22
AOKplus

Letztes Spiel

1. FC Lok - RW Erfurt II
Team 1 Team 2
1 : 1
Wann?    Sa, 06.12.2014, 15:00 Uhr
Wo?    Bruno-Plache-Stadion
Was?    NOFV-Oberliga Süd
vereins-helfer.de besuchen
img

Regionale Werbepartner