Willkommen auf der offiziellen Webseite des 1. FC Lokomotive Leipzig
Sie befinden sich hier: lok-leipzig.com > Info > Aktuell > Pressespiegel

In sechs Minuten zum „Dreier"

Quelle: SachsenSonntag vom 18.09.2011

Lok Leipzig feiert beim 3:1 gegen Piesteritz ersten Saison-Heimsieg

Mike Sadlo atmete erst einmal tief durch, bevor er am Freitag seine Spieler der Reihe nach abklatschte. Lange hatten ihn seine Schützlinge beim Oberliga-Duell gegen Aufsteiger Grün-Weiß Piesteritz zittern lassen, bevor sie innerhalb von nur sechs Minuten den 3:1-Sieg herausspielten.
In der ersten Halbzeit zeigten die Gastgeber vor mehr als 2.600 Fans, warum sie bislang noch ohne Heimsieg dastanden. Trotz großer Bemühungen blieben sie in der Offensive harmlos. Die defensiv eingestellten Gäste setzten mit ihren Kontern immer wieder Nadelstiche - mit Erfolg. Kurz vor der Pause nutzte Gäste-Angreifer Tim Hebsacker einen dieser Konter zur Piesteritzer Führung. Nach einer lauten Ansprache in der Pause kamen die Lok-Kicker wie verwandelt aus der Kabine. Schon kurz nach Wiederbeginn scheiterte Djibril N'Diaye am Gästekeeper, Benedikt Seipel machte es in der 61. Minute besser: der Mittelfeldakteur nutzte eine Lücke in der Piesteritzer Abwehr und traf mit dem ersten Heimtor der Saison zum 1:1. Nur zwei Minuten später sorgte der gerade eingewechselte Andreas Streubel mit seinem Treffer für die 2:1-Führung. Und die Lok-Kicker setzten weiter nach - mit Erfolg: In der 67. Minute sorgte Benjamin Fraunholz mit seinem Tor aus 12 Metern für den umjubelten 3:1-Endstand. „Die Jungs haben in der zweiten Halbzeit große Moral bewiesen. Nach der Pause haben sie gezeigt, was in ihnen steckt", freute sich Mike Sadlo nach dem zweiten Erfolg in Folge, ohne aber die schwache erste Halbzeit zu vergessen: „Ich weiß nicht, was los war. In der ersten Halbzeit haben wir viel zu ängstlich gespielt."


von A. Neustadt


Lok: Dolecek - Schuster, Saalbach, Krug, Werner - Bachmann (55., Streubel), Racko (46., Masek), Seifert, Seipel - Fraunholz (79. Mende), N'Diaye.
Tore: 0:1 Hebsacker (41.), 1:1 Seipel (61.), 2:1 Streubel (63.), 3:1 Fraunholz (67.). Schiedsrichter: Ostrin (Eisenach).
Zuschauer: 2.656.

nach oben
Wir danken unseren Rettern!
1 x 500 Ralf Kipke Technische Gase | 2 x 500 Thomas Löwe Fliesenteam | 2 x 500 Dr. Michael Heinisch Germania Apotheke Erfurt | 1 x 500 Krankentransport Ost / West | 1 x 500 Frank Balling | 1 x 500 Waschke GmbH & Co. KG | 2 x 500 Faninitiative Seeterrasse Bagger | 1 x 500 Manfred Ilgner | 1 x 500 "Die Votegemeinschaft" | 2 x 500 Gasthof Ennewitz/Glesien | 1 x 500 Forstbetrieb Kahmann | 1 x 500 Petzold Bau | 1 x 500 Uwe Emmrich-Kießling | 1 x 500 Aquadrat Objektdekoration | 1 x 500 Agrargenossenschaft Otterwisch | 1 x 500 marketing-rhein-ruhr-leipzig | 1 x 500 Roland Schuricht | 1 x 500 Jens Macourek | 1 x 500 Uwe Jordan | 1 x 500 Frank Rehmann | 1 x 500 D P | 1 x 500 Werner Markert | 1 x 500 Simon Möbel | 1 x 500 Frank Plier | 1 x 500 Dr. Paatz und Partner Ing. | 1 x 500 MN Energy | 3 x 500 Hanse Merkur Versicherung Mirko Linke | 1 x 500 Trockenbau & Brandschutz Helgo Hentschel | 1 x 500 Elektro Jurkschat | 1 x 500 Jens Opitz | 1 x 500 Gisela Opitz | 2 x 500 KLUBKASSE.DE | 1 x 500 Elektroanlagen Bernd Bienia | 1 x 500 Apotheken am Thonberg | 1 x 500 Günter Brauer |

Nächstes Spiel

Chemnitzer FC II - 1. FC Lok
Team 1 : Team 2
Wann?    So, 15.02.2015, 14 Uhr
Wo?    Stadion an der Gellertstraße
Was?    NOFV-Oberliga Süd

Tabelle

Platz Mannschaft Punkte
1   RB Leipzig II   35
2   SSV Markranstädt   30
3   Oberlausitz Neugersdorf   29
4   RasenballSport  VfL Halle 96   25
5   FC Eisenach   25
6   Lok  1. FC Lok Leipzig   23
7   Chemnitzer FC II   22
AOKplus

Letztes Spiel

1. FC Lok - RW Erfurt II
Team 1 Team 2
1 : 1
Wann?    Sa, 06.12.2014, 15:00 Uhr
Wo?    Bruno-Plache-Stadion
Was?    NOFV-Oberliga Süd
vereins-helfer.de besuchen
img

Regionale Werbepartner